Termine

Erfolgreich in die (nebenberufliche) Freiberuflichkeit

Workshops
Datum: 30. November 2018 15:00 - 1. Dezember 2018 17:00

Veranstaltungsort: Zentrum für Ernährungskompetenz  |  Stadt: Senden (bei Ulm)

Zielgruppe:

Diätassistenten, die sich hauptberuflich und nebenberuflich selbständig machen wollen.

Workshopleiterin:

Birgit Blumenschein, Diätassistentin, Dipl. Medizinpädagogin, selbständig seit 2003

Dauer, Umfang:

Freitag, 15 Uhr – 21 Uhr (6 UE)
Samstag, 9 Uhr – 17 Uhr (8 UE)

Inhaltliche Schwerpunkte:

Unternehmensprofil/Unternehmerprofil
Leistungsspektrum
Angebote
Businessplan
Finanzierung
(Honorar-)Kalkulation
Marketing, Steuern

Weitere eingesetzte Referenten:

Peggy Dathe, Diätassistentin www.neue-essthetik.de
Susanne Hagedorn, Diätassistentin www.sh-e.de
Nicole Lins, Diätassistentin www.ernaehrungsberatung-md.de
Anja Häußler, Diätassistentin www.zek-senden.de

Teilnahmegebühr:

250.- Euro (bei Bedarf + 49,99.- Euro Buch)
Verpflegung und Übernachtung sind nicht im Preis enthalten.

 

Telefon
02534 - 6466984
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anfahrt
Hauptstraße 18, 89250 Senden, Deutschland
Senden (bei Ulm)

 

Veranstaltungsort


Die Ernährungs-Docs im NDR: Mit Eiweiß eine Leberentzündung verhindern Sendung vom 30.01.2017 „Wer hätte das gedacht! Eine ziemlich geile Sache.“ „Das macht mir große Sorgen, weil es ist so ein stilles Leiden und nicht zu wissen, was hat das für Auswirkungen auf meine Gesundheit – auf die nächsten Jahre. Ich bin Jens Lechte, 50 Jahre alt und ich habe eine Fettleber.“ Immer wieder wurde Jens Lechte die gleiche Frage gestellt: Trinken Sie Alkohol? Regelmäßig? Und immer wieder antworte er: Nein. Die Vermutung der Ärzte hinter dieser Frage war lange Zeit: Alkoholische Fettleber. „An was es liegt oder was ich hätte verändern können – das hat mir keiner gesagt.“ Doch bei den Ernährungs-Docs brachte die Berechnung seines persönlichen FLI – dem sogenannten Fettleberindex – endlich Licht ins Dunkel: Jens Lechte leidet an einer nichtalkoholischen Fettleber – wenngleich weit verbreitet, wird sie zu selten wahrgenommen und diagnostiziert. Sein FLI lag bei einem Wert von 95, was eine deutlich verfettete Leber bedeutet. Der normale Fettgehalt in der Leber liegt bei ca. 5 %, bei Herr Lichte waren es geschätzt um die 40 bis 45 % Fett! Doch was ist hier im Leben von Herr Lechte schief gelaufen? Und kann er die Uhr wieder zurückdrehen? Schauen Sie selbst! Sie werden überrascht sein, was er in nur 5 Monaten erreicht hat …

Bitte beachten Sie die Termine zum Thema "Erfolgreich in die (nebenberufliche) Freiberuflichkeit" unter dem Menüpunkt Workshop zum Buch.